Na, wie klingt das? Ein bisschen seltsam und gewöhnungsbedürftig wahrscheinlich. Gestern kam die Pressemitteilung von Activision: Vivendi und Activision schließen sich zum weltweit größten Videospiel-Publisher zusammen.

Nun ist Blizzard ja bekannt dafür, eine durchaus eigene Philosophie zu fahren und, obwohl man ja zu Vivendi gehört, immer irgendwie Blizzard zu sein. Jetzt wechselt dieser Name gleich ganz in den Firmennamen und der Name Vivendi verschwindet. Zum Zusammenschluss gibt es ein FAQ auf den englischen Blizzardseiten.
Tenor: Es ändert sich nix.

Mike Morhaime, Präsident und Chief Executive Officer von Blizzard, äußert sich in der offiziellen Pressemitteilung von Activision so:

„Blizzards branchenführendes PC-Spielegeschäft mit 9 Bestsellern hintereinander und mehr als 9,3 Millionen angemeldeten World of Warcraft-Spielern passt hervorragend zu Activisions äußerst profitablem Konsolenspiele-Bereich. Unser Austausch mit dem Activision-Team hat gezeigt, dass wir in Bezug auf unsere Ansätze in Sachen Spielentwicklung und Publishing sehr viel gemeinsam haben. Mehr als alles andere jedoch freuen wir uns darauf, weiterhin großartige Spiele für das Blizzard-Publikum auf der ganzen Welt zu erschaffen, und wir sind davon überzeugt, dass uns das mit dieser Partnerschaft sogar noch besser als zuvor gelingen wird.“

Es stehen allerdings noch diverse behördliche Genehmigungen aus, außerdem die Zustimmung der Aktionäre. Die ganze Transaktion wird erst in der ersten Hälfte 2008 abgeschlossen werden.
Eine Homepage gibts übrigens schon. Viel findet sich da noch nicht, aber ein WoW-Zwerg plus Guitar Heros Slash in trauter Eintracht.

Related Posts

Activision Blizzard…
Markiert in:     

Und jetzt ihr!