World of WarcraftWenn irgendjemandem häufiger blöde Sachen passieren, dann bin das ich. Ich begab mich mit meiner Kriegerin beispielsweise an den Rand von Teldrassil. Das ist so ein bisschen wie die Vorstellung einer Scheibenwelt. Danach fällt man runter. Oder zumindest dahin, wo man besser weg bleiben sollte.

Am Ende von Teldrassil ist ein Wasserfall. Da kann ich doch runterhüpfen, dachte ich. Mal gucken, was danach kommt. Ganz blöde Idee, denn als ich unten ankam, war ich tot. Also angetreten zum üblichen Marsch vom Friedhof bis zur eigenen Leiche. Da ich diesmal als Nachtelf unterwegs bin, tue ich das in Gestalt eines kleines Irrlichts. Auch in dieser Form bin ich nicht gegen Dusseligkeit gewappnet. Ich bin tatsächlich wieder den Wasserfall runtergestürzt. Da ich bereits tot bin, ohne weitere Konsequenzen – toter geht nicht. Nur irrlichtere ich jetzt irgendwo im Nirgendwo herum und komme nicht mehr zurück. Rund um Teldrassil sind hohe Wälle, rund herum ist das sogenannte „verhüllte Meer.“ Also latsche ich einmal rundherum um festzustellen: Ja, es ist eine Insel und ja, überall sind hohe Wände.

 
Also habe ich zähneknirschend den Offenbarungseid geleistet, und eine Nachricht an die GameMaster gesendet:

„Liebe GameMaster, ich war so doof, aus der Welt zu fallen. Jetzt eiere ich um Teldrassil herum und komme nicht zurück. Und kann mich so natürlich auch nicht wiederbeleben. Mir wäre schon geholfen, wenn man mich einfach wieder auf dem Friedhof ablegen könnte. Dann kann ich zu meiner Leiche zurückkehren und aufpassen, diesmal nicht den Wasserfall herunterzufallen. Vielen Dank!“

Derzeit warte ich noch auf Antwort…

WoW-Tagebuch,Teil 13: Aus der Welt gefallen
Markiert in:    

Und jetzt ihr!