Valli und ihre Schwertsammlung

Ich habe ja die Namensgebung dieser eSportler nie verstanden. Deren Nicks lesen sich oft wie „$%efGTschnuffischiessmichtot“… oder so ähnlich. Wenn man sich mal die Namen der WoW-Spieler anschaut, bleiben meist keine Fragen offen.

„Klingelfee“ ist eine Gnomin, die ich in Ruinen einer Ausgrabungsstätte treffe. Letztere ist von ganz miesen, überriechenden (jedenfalls sehen sie so aus) Troggs überfallen worden. Troggs sind eine Art von Trollen. Und die wollen sich selten unterhalten. Ab und zu erscheint mal eine Sprechblase über ihrer Rübe, die bestenfalls Freundlichkeiten wie „So ein kleiner Magier wie Du wäre ein prima Frühstück!“ enthalten. Selbstredend ist das nicht zu akzeptieren.
Um sie zu vertreiben tue ich mich unter anderem mit einer Kriegerin zusammen. Ihr Name ist „PetraMaria“. Ob die sich nach ihrer Mutter benannt hat oder wirklich so heißt, sei dahingestellt. So simple Namen sind eher die Ausnahme. Auf dem Weg zur Ausgrabungsstätte scheppert „Gefreiter Schrotteimer“ an mir vorbei, auf irgendeinem Reittier, dass aussieht wie Barney Geröllheimers Dino-Hund. Aus Blech.
Mein bester Freund Ernie hat sich neben seinem Hauptcharakter „Voodoovince“ noch einen Gnom zugelegt, der als Ingenieur nützliche Dinge entwickeln sollte, auf das sie „Voodoovince“ zugute kommen. Den hat er sinnigerweise „HerrSteller“ (ein Wortspiel, ein Wortspiel!) genannt. Um dessen Dienstleister-Funktion zu verdeutlichen.
Ich traf auch schon „Müsliman“ und „Tragträumer“. Falls sich jemand fragt, wie ich zu „Nusspli“ komme: Sorry, das kann ich nicht sagen, das wäre sonst womöglich Schleichwerbung.
Was die Tierwelt betrifft, gibt es im schönen Ländle Azeroth einige, die sich auch im heimischen Streichelzoo total gut machen würden. Distelbären oder Klippeneber sind da noch die normaleren. Daneben gibt es aber auch noch schleimiges Kriechzeug, was aussieht wie eine Mischung aus Krabbe, Krokodil und dem schleimigen Geist aus Ghostbusters. Daher heißen die sinnigerweise Brühschleimer. Am Meer trifft man natürlich nicht einfach Krebse sondern unter anderem Riffkriecher. „Fellbälger“ klingen niedlich, sind aber schlecht gelaunte Bärenwesen und selbstredend total unsymphatisch. Die felligen Gesellen wollen einem vorrangig ans Leder. Ich vermute, das kann passieren, wenn man Ewoks Kaffee zu trinken gibt. Kann aber auch sein, Sie treffen einfach mal ein Schaf. Oder einen Frosch. Quak…

WoW-Tagebuch,Teil 9: Nomen est omen
Markiert in:    

Und jetzt ihr!