Ich wollte da eigentlich nie rein. Distanz zur Instanz, sage ich nur. Jetzt habe ich aber den ersten Teil diese fulminanten Kriegerquests erledigt. Jetzt aufhören wäre irgendwie doof…

Schlimm nur: Der Kral von Schlagmichtot liegt in Feindesland, man muss elend weit laufen und dann kriegt man doch nur auf die Mütze.

Ja super, das geht doch bestimmt der Ernie mit mir rein. „Ja nun“, sagt er gedehnt am Telefon, „da muss man mit eine Gruppe schon hinlaufen, weil im feindlichen Hordengebiet. Ist keiner so scharf drauf“.

Na super, was mache ich jetzt? Mich einer fremden Gruppe anschliessen? Wenn man spielt wie ich, besser nicht. Vielleicht sollte ich mich der Gilde von Leeroy Jenkins anschliessen, die sind Kummer gewohnt.

Aber die sind ja auch im Ausland. Bei der USA-Horde (kleiner, platter Scherz, sorry).

Der Druide meines Vertrauens, Machdirnix, ist zwar genauso blauäugig wie ich und geht bestimmt mit. Das dürfte uns aber auch nicht weit bringen, schliesse ich aus Ernies Aussagen.

Sieht so aus, als muesste die Instanz noch ein bisschen warten…

Das WoW-Tagebuch Nr. 27: Die Instanz ruft!
Markiert in:     

Und jetzt ihr!