Ich habe mal eben in Sonys neues, kostenloses MMO Free Realms reingeschnuppert. Ersteindruck: Putzig, bunt, easy.

Free Realms – Character Profile

Posted using ShareThis

Ob es allerdings länger fesselt – hm… Der Einstieg ist jedenfalls ultra-fix. Anmelden, Downloaden, Charakter erstellen: Gefühlte 5 Minuten und ich war beim ersten Quest. Einen etwas ausführlicheren Bericht gibt es bei Golem.

Und das bin ich:

nikita-in-der-stadt

Noch heisst die beflügelte Dame Nikita Windybrand. Man kann den Char-Namen zwar frei bestimmen, freigeschaltet wird er aber erst nach Prüfung. Solange läuft man mit einem zufällig generierten Namen herum. Bin mal gespannt, ob ich mit „HessiJane“ durchkomme 😉

Ganz nett ist, dass man sich offensichtlich bei einigen Quests entscheiden kann, wie man sie erledigt. In einem der Startquests soll ich eine Bande Hobgoblins vertreiben, die gerade ein geplantes Piknick ruiniert. Ich kann Ashley, die mich um Hilfe bittet, entweder ein stärkendes Gericht kochen, damit sie die Hobgoblins vermöbeln kann. Oder ich erledige die feine Prügelei selbst. Dazu muss ich dann erstmal ein paar Kampftechniken erlernen.

learn-brawling

Selbstverständlich habe ich die uncoole Kocherei ausgelassen und den Hobgoblins eins auf die Nuss gegeben. Das Kochen kann ich aber später noch machen. Die Quest stellt sich als Minigame heraus, bei der man auf Zeit aus den Zutaten Reihen bilden muss oder Wii-like den Kochlöffel rotieren lässt.

Danach kann man das Startgebiet verlassen und sich ins Städtchen begeben. Ein Blick auf die Map zeigt: Hier kann man schon ein paar Wege zurücklegen.

map1

Mal sehen, was Free Realms noch so her gibt. Wer mal reinschnuppern will, klicker hier.

Free Realms: Ersteindruck
Markiert in:

Und jetzt ihr!