Was sind schon zerstoerbare Dschungel, Mega-Ki und Anti-Aliasing? Manchmal reicht eine gewonnene Partie Mahjongg zum Gluecklichsein 😉

Es gibt ja Zocker, die halten Frust & Frickeln fuer das Hoechste alle Spielerlebnisse. Ich nicht. Ich hasse es. Aehnlich wie meine Freunding Judy. Die ist Programmiererin mit Spezialitaet „Bug-Fixing“. Also von Berufs wegen ziemlich Frust-resistent. Trotzdem bekommt sie regelmaessig einen Blutsturz, wenn sie sich die Zaehne an Spielen wie beispielsweise „Sphinx“ (PS2, XBox) ausbeisst. Ein wirklich witziges Jump’N Run, bei dem ich schon viel frueher als Judy aufgab.
Hat sich schon mal jemand gefragt, warum bei dieser sauteuren NextGen-Konsole XBox360 die simplen Arcade-Spielchen DER Renner sind? Wir brauchen mehr Spielgenuss, mehr Humor und Leichtigkeit, verehrte Programmierer. Und zwar Inhaltlich und vom Handling her! Jawohl! Das muss mal gesagt werden…
Und jetzt, zerstoert meinetwegen wieder Dschungel 😉

Related Posts

Geschafft!
Markiert in:

3 Gedanken zu „Geschafft!

  • Juli 31, 2006 um 1:30 pm
    Permalink

    naja – was soll ich sagen!

    kann mich da nur outen:
    neben wow spiel ich liebend gern auch mal ne runde siedler von katan, monopoli, oder timebandits wie hanse, patrizier oder ähnlichen handelquatsch (für die obergrufties: „kaiser“!) 😉

    die alten games machen mir immer noch fun und sind eben auch eher schnell erledigt. wenn ich sage eine runde wow-spielen weiss schatzi schon, „ok – kein gemeinsamer abend …“ (was ned so tragisch is, korrigiert sie eben nochn paar hefte). ne runde katan ist dagegen in einer halben stunde/stunde abgehandel und läßt einem noch zeit für … andere dinge.

    😉
    swen

    Antworten
  • August 1, 2006 um 1:39 pm
    Permalink

    Yep…. die guten alten Spieleabende kehren wieder ! Als früherer D&D und AD&D Spieler kann ich mich noch gut an die Zeit erinnern, in der kein PCBildschirm das Zimmer nachts erhellte sondern ein paar Kerzen ( der Stimmung wegen und nicht weil man die Stromrechnung als Student nicht zahlen konnte !!!)
    Dank Freundin bin ich nun auch wieder auf die diversen Versionen von Carcasonne, Schlangen von Deli, Das verrückte Labyrint u.ä. gekommen. Von meinem üblichen Zinnfiguren „Blood Bowl“ Games in lokaler Liga oder internationalen Tunieren mal ganz abgesehen, die ich schon seit Jahren spiele … 🙂

    „Live“ machts halt auch mal wieder Spaß…

    Traveller

    Antworten
  • August 2, 2006 um 9:15 am
    Permalink

    ohhhh – da flashts bei mir auch im hirn!

    ich hab mal über 3 jahre in einer „stammgruppe“ DSA (das schwarze auge) gespielt. wie du schreibst, so richtig mit einem (spiel)meister, der das ganze tagelang vorbereitet hat und dann 2tage am stück bei jmd im keller durchdaddln (eben eher im geschichte erzählen stil, mit w6 & w20 wenns ums kämpfen geht …) bis der meister heißer war. Torwaler war ich …
    dabei fällt mir wieder ein, wir hatten dann jahre später (weit nach dem abi!) und nochmal getroffen und nochmal eine spielnacht versucht. aber das ging voll in die hose – haben dann auch abgebrochen. hat einfach nciht mehr geklappt und die leute hatten auch ihre phantasie zu hause gelassen, irgendwie (ICH auch!).

    @traveller:
    danke für den kurzen „so wars auch mal“ flash am morgen 😉

    swen

    Antworten

Und jetzt ihr!