Wir haben ihn tatsächlich gewonnen, den Deutschen Fernsehpreis für die beste Wissenssendung. Gestern abend kam die versprochene SMS aus Kölle, die mich mal kurz vom Stuhl hüpfen ließ. Aufgezeichnet wurde die Verleihung bekanntlich gestern schon. Unsere Moderatorin Yve muss ziemlich aus dem Häuschen gewesen sein, berichtete der Kollege, zumal sie nicht wirklich damit gerechnet hat, auf die Bühne zu dürfen. Intern hatten die meisten eher auf Quarks & Co getippt.
Wer mag, schaut mal in die neues-Podcasts, da gibts den Backstage-Bericht und OTöne von der Jury. Da unsere Sendung bereits Freitags aufgezeichnet wurde, konnten wir innerhalb der heutigen Ausgabe natürlich nicht reagieren.
Auf jeden Fall freuen wir uns wie Hulle, zumal wir uns die ganze Zeit bereits selbst mit Sprüchen wie „Schon die Nominierung ist super“ ruhig gestellt hatten. Aber es ist auch ganz schön, wenn die anderen Nominierten sich das sagen 😉 Auch, wenn wir vermutlich eher in der Kategorie der unzähligen Preisträger fallen, die keiner kennt, wie es Herr Niggemeier beschreibt.

Zum Auftritt Marcel Reich-Ranickis gibt es auf den Seiten des Deutschen Fernsehpreises inzwischen eine kurze Meldung. Etwas mehr dazu liest man beim Focus, der immerhin zitiert, auf Arte und 3Sat habe Reich-Ranicki hochwertige Sendungen gesehen, die hier präsentierten Formate gefielen ihm nicht. Puh, da haben wir ja grundsätzlich ganz gute Karten und hoffen, dass er mit unserer Auszeichnung einverstanden ist.

Zum „Blödsinn“, den Marcel Reich-Ranicki monierte: Muss man solche Formate, die ja erfolgreich sind, nominieren und prämieren? DSDS, Germany’s Next Topmodel und Co waren u.a. gemeint. Tja, wer bestimmt, was gutes und schlechtes TV ist? Es ist halt das alte Ding: Über Geschmack kann man streiten, blabla, aber ist halt so. Ich brauche da einiges aus der Nominiertenliste nicht.
Übrigens haben die Redakteure, die Beiträge für die Sendungen und die Klatsch-Magazine rund um DSDS oder Popstars redaktionell betreuen und texten müssen, grundsätzlich mein tiefstes Mitgefühl. Das wird denen egal sein, aber ich gehe dabei einfach von mir selbst aus – denn ich habe bei einem ähnlichen Format bei einem Privatsender angefangen und weiß seitdem, wo ich nicht mehr arbeiten möchte. Grundsätzlich ist weniger Mist im Fernsehen sicher dufte. Ich spiele abends bekanntlich online um die Weltherrschaft, seitdem kümmert mich das Abendprogramm nicht mehr sonderlich.
Auf der anderen Seite ist das TV-Programm im Allgemeinen vielleicht nicht sehr erfreulich, aber eben doch nicht der Untergang des Abendlandes. Der wird schließlich schon seit Menschengedenken von allen möglichen Kritikern und Rezensenten ausgerufen. Kultur und Wissenschaft ist halt einfach kein Mainstream-Programm. Vielleicht hat MRR aber auch einfach recht. Ich bin jedenfalls heilfroh darüber, bei 3sat in Ruhe an so einem Magazin wie neues arbeiten zu können.

Über die Programm-Qualität im deutschen Fernsehen wird ja eigentlich immer diskutiert. MRR hats halt jetzt mal hübsch öffentlichkeitswirksam getan. Warum nicht! Schade, das es nicht live war, das hätte witzig werden können. Wer sich noch ein wenig mit aufregen will, kann sich von Elke Heidenreich inspirieren lassen. Das macht sie sehr unterhaltsam hier: Klick!
Ich fand allerdings längst nicht alle Dankesreden langweilig und gestammelt, wie Frau Heidenreich. Maike Rudolph, die den Preis als beste Auslandskorrespondentin bekam, fand ich ziemlich nachdenklich. Über die bekloppte Dankesrede der DSDS-Crew kann man sich dagegen zu Recht aufregen. Da haben die zwei Dankesredner hintereinander derart piefig an die Adresse aller öffentlichen Kritiker, diese intellektuellen Schreiberlinge, ätschibätsch gesagt, blamabler gehts kaum. Wie es anders geht haben total rührend die zwei Herren von Eurosport gezeigt, mit denen ich fast mitgeschnieft hätte.

Völlig anderer Meinung ist Übrigens Bastian Pastewka, was man hier nachlesen kann: Klick! Sinnigerweise tut er das in einem Gastkommentar auf einem weiteren Niggemeier-Blog. Der Mann ist ja überall im Netz!

So und jetzt gehe ich einen heben. Vielleicht einen grünen Tee oder so was…

Related Posts

Gewonnen!

Und jetzt ihr!