Die GC richtet sich nun doch völlig neu aus. Die Leipziger wollen sich auf das Marktsegment der Online-, Browser- und Handyspiele fokussieren. Bekanntlich kann Leipzig nicht mehr auf die Unterstützung des Branchenverbandes BIU zählen. Das neue Konzept soll die direkte Konkurrenz mit der Gamescom in Köln vermeiden. Die sollte bekanntlich zum gleichen Termin stattfinden, wie die Leipziger Veranstaltung. Daher wird der Messetermin vorgezogen. Die „Games Convention Online“ findet vom 31. Juli bis 2. August 2009 statt.

Unterstützt werden die Leipziger dabei von Gameforge und Bigpoint. Gameforge wurde gerade vom Weltwirtschaftsforum zum „Technology Pioneer 2009“ ernannt und ist gerade auch beim Jahrestreffen in Davos dabei. Laut einer Pressemeldung von Gameforge übrigens als erster Vertreter der Spielebranche überhaupt.

Eine feste Zusage von Blizzard steht noch aus, so die Leipziger auf Nachfrage meines Kollegen Andreas. Die wären als Macher des derzeit bekanntesten MMOs natürlich ein Wunschkandidat. Blizzard ist als Teil von Activision-Blizzard Mitglied im BIU, der offiziell ja die GamesCOM in Köln unterstützt. Auch andere bekannte Namen im Bereich der kostenpflichtigen MMOs wie Sony Online Entertainment („Everquest“), EA Mythic („Warhammer Online“) oder Turbine („Lord of the Rings Online“) haben noch nicht zugesagt. Ob eSports-Veranstalter wie die WCG oder ESL das Konzept und die Veranstaltung unterstützen werden, ist ebenfalls noch unklar. Durch den wesentlich früheren Termin kann man vermuten, stehen die Chancen nicht mal soo schlecht.

Partnerland der GC ONLINE 2009 ist Korea, das Land mit dem weltweit größten Markt für Onlinespiele und Mobile Games. Nach wie vor wird die Messe in drei Bereiche für jeweils Fachpublikum, Entwickler und Gamer geteilt. Das heisst, neben den öffentlichen Messehallen gibt es das Business Center und eine Developers Conference. Die Konferenz wird sich besonders an unabhängige Entwickler richten.

Quelle: Messe Leipzig

Related Posts

Leipziger Games Convention wird zur Onlinemesse
Markiert in:

5 Gedanken zu „Leipziger Games Convention wird zur Onlinemesse

  • Januar 29, 2009 um 2:48 pm
    Permalink

    Irgendwie hab ich es ein bisschen schon geahnt. So was war mehr oder weniger die einzige sinnvolle Alternative.

    Antworten
  • Januar 30, 2009 um 9:05 am
    Permalink

    Ich finde die Idee auch ziemlich gut! Leider liegt der neue Termin in unserer Sommer-Sendepause. Wir hätten die Leipziger gerne besucht. Nicht nur aus alter Treue, sondern auch, weil das Konzept ganz spannend klingt.

    Antworten
  • Januar 30, 2009 um 1:08 pm
    Permalink

    Muss den eure Sommerpause knallhart durchgezogen werden oder kann sich „neues“ bei wichtigen Ereignissen auch mal Freiheiten herausnehmen?

    Antworten
  • Januar 30, 2009 um 5:35 pm
    Permalink

    Leider müssen wir uns an solche langfristigen Planungen halten. Das hat vor allem organisatorische Gründe. Studiozeit wird Anfang des Jahres verplant und auf die alle geplanten Sendungen verteilt. Wir sind für den Zeitraum der Sommerpause im Programm nicht eingeplant, da stehen längst andere Sendungen. Die kann man natürlich nicht einfach kegeln, dass gäbe schnell Chaos. Zumal 3sat ja einige Partnersender hat. Falls die Österreicher oder Schweizer im fraglichen Zeitraum Sendungen haben, husten die uns was 😉

    Antworten
  • Februar 2, 2009 um 11:24 am
    Permalink

    Alles klar, wusste ja nicht wie so was bei euch abläuft. Schade, aber nachvollziehbar.

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Valentina Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.