Das Projekt Weltherrschaft in Azeroth liegt (mal wieder) auf Eis, ich muss verreisen. Ganz in Echt. Und das hat mit dem naechsten Film zu tun. Nach „Von Magiern und Kriegern“ heisst die naechste Doku „Games 2.0 – Der naechste Level“. Klingt nicht so schoen wie die letzte Doku, aber das Thema ist auch schwerer zu beschreiben, bzw. auf einen einigermaßen knackigen Punkt zu bringen.
Das Thema Rollenspiel war super-spannend und es brachte mich auf noch mehr Fragen. Eine Menge Leute, mit denen ich im Zuge des Dreh Interviews gefuehrt habe, sagten naemlich, Online-Spiele seien die Zukunft. Aber wie spielen wir in Zukunft wirklich? Und womit? Steuern wir mit Gedanken, spielen wir wirklich nur noch Online? Und wie verändern sich Spiele selbst? Was ist denn nun mit dem ultimativen interaktiven Spielfilm, der schon seit Jahren versprochen wird. Und dann waere da noch das Trendthema User generated Content: Spore oder Little Big Planet zum Beispiel wollen damit punkten. Diese beiden Spiele sollen in der Doku auch vorkommen. Und wenns klappt, dürfen wir bei Maxis demnaechst auch mal ganz genau schauen, wie es bei Spore aussieht. Gerade wurde der Release-Termin bekannt gegeben: im September soll die Ursuppe angerichtet sein.

Solche Fragen muss man, unter anderem, auch Entwicklern stellen. Deswegen geht es morgen auf Reisen und zwar zur Games Developers Conference in San Francisco. Mit dabei ist wieder Peter, der Kameramann mit dem ich letzten Jahr die heiligen Hallen von Blizzard betreten habe.
News & Bilder davon gibts demnaechst hier, ausserdem in meinen Flickr-Alben.

Making Of: Games 2.0
Markiert in:

Und jetzt ihr!