So, am Wochenende läuft nun die Doku, an der ich alles in allem 6 Monate gearbeitet habe, in verschieden intensiven Phasen. Im Prinzip ist in den diversen Making Of-Teilen alles dazu gesagt. Bleibt nur noch der Hinweis, heute mal auf die neues-Homepage zu schauen. Angesehen davon, dass unser Online-Fuchs und Ich uns ziemlich viel Mühe mit einem umfangreichen Online-Angebot gemacht haben, wird im Laufe des Tages die Doku dort schon vorab als Stream zu sehen sein.

Außerdem habe ich alle geführten Interviews in mühsamer 2-Finger-Tipp-Arbeit, wildem hin- und herspulen auf zig Bändern und diverser Übersetzungstätigkeiten transkribiert. Sprich: Rausgeschrieben. Denn wie schon an anderer Stelle erwähnt sagen im Grunde alle Gesprächspartern viele interessante Dinge. 28 Minuten sind aber schneller rum, als man glaubt und Auswahl der OTöne nicht immer ganz leicht. Also: Alle Interviews mit Spielern, Machern, Experten und Wissenschaftlern sind nachlesbar auf den neues-Seiten. Ein Fleißbienchen ist das immerhin wert, oder? 😉

Ich bin gespannt, wie der Film ankommt. Da schaut ja nicht nur der ein oder andere WoW-Spieler, die Pen & Paper-Rollenspieler oder Spieler von anderen MMOs. Auch bei 3sat gibts Ansprüche und Erwartungen an den Film. Ich weiß natürlich jetzt schon, dass nicht jeder Juchee schreien wird. Damit muss man leben. Bitte seht den Film als das, was er ist: Der Versuch, die Faszination Spielen – mit Fokus Online-Rollenspiel – zu beleuchten. Mit zeitlich begrenzten Möglichkeiten und den Grenzen des Mediums Fernsehen.

Bleibt noch ein Dankeschön an alle Beteiligten, vor allem weil ein Dreh schon etwas Umstände bedeutet.

Elune erleuchte euren Weg 😉

Making Of, Teil 8: Von Magiern & Kriegern
Markiert in:                 

14 Gedanken zu „Making Of, Teil 8: Von Magiern & Kriegern

  • April 22, 2007 um 4:52 pm
    Permalink

    Habe heute die Doku gesehen. Fantastisch! Der bisher beste Bericht über Online Rollenspiele und World of Warcraft. Und sogar Valli und die kleine Nusspli waren auch dabei 😉 Sehr gelungen! Die Arbeit hat sich gelohnt. Lieben Gruss Anorie

    Antworten
  • April 23, 2007 um 6:35 am
    Permalink

    Großes „Danke“ für die Dokumentation. Informativ (der selbst spielende Zukunftsforscher war sehr gut, fand ich), umfassend (Ultima Online, Pen&Paper, allg. Historie usw.) und humorvoll („Kanone aus Glas“ war Klasse; ebenso kam der Reiz des „Spielens mit dem Spiel“ super rüber, als Didi seine Schlachtgruppe aufforderte, alle gleichzeitig winken zu lassen).

    WoW machte gefühlte zwei Drittel der Doku aus, aber das halte ich persönlich aufgrund der Aktualität und Verbreitung dieses Spieles für durchaus angemessen.

    aus einem Deiner „Making-of“s:
    >Denn es geht es darum, einer nicht-spielenden Allgemeinheit zu
    >zeigen: Da gibt es etwas Faszinierendes, etwas Spannendes und
    >es ist einen näheren Blick wert.

    Von mir 10 Punkte – Ziel erfüllt.

    Danke sehr! 🙂

    Antworten
  • April 23, 2007 um 12:43 pm
    Permalink

    Ich habe mir den Beitrag eben als stream angesehen… ohne Ruckeln ! … und fand die Sendung sehr gut. Nach Valli´s vorab Infos hätte ich sogar etwas mehr pen&paper Background erwartet, aber gerade für „nicht rollenspielende, aber von WoW gehört habenden Zuschauern“ fand ich die Mischung voll in Ordnung. Es würde mich nicht wundern, wenn manch Spielerkid ( oder auch älterer Spieler/in 😉 ) den Eltern/Freund/Freundin mal diesen Beitrag vorspielt, um zu erklären, was WoW überhaupt ist.

    Größtenteils wurde der Beitrag , soweit ich gelesen habe, auch positiv in diversen WoW-Foren aufgenommen, aber es gibt da natürlich auch manchen, der da doch etwas auszusetzen hat. Besonders haben mich aber die Kommentare von einem der Macher von „Allimania“ und dann auch wieder über die Kommentare zu diesen postings amüsiert. Da dachte wohl einer, das gibt ein Stück zu seiner Person… 🙂

    Ich fand den Beitrag jedenfalls gut, Valli ! 😉

    Traveller

    Antworten
  • April 24, 2007 um 2:04 pm
    Permalink

    Also, ich hab mir die Doku angeschaut. Nicht nur aus rein beruflichen Gründen 😉 Ich fand sie echt gelungen. Die Kritik, die ich hätte ist eigentlich eher subjektiv und minimal. Hat nix mit Inhalt oder so zu tun.
    Es war ein mehr als ausgewogener beitrag zum Thema. Wenn man weiß, wie aufwendig und schwierig es ist, ein Thema über nur 30 Minuten möglicht vielschichtig zu beleuchten, der wird verstehen, daß nicht alles eingehend besprochen werden kann. Besonders dann nicht, wenn es sich um ein solch ausuferndes Thema handelt!
    Und ganz abzusehen von der produktionellen Seite, von wegen Rechte usw.. Also davor schon mal Respekt.

    Zu Größenwahnsinngen, wie besagtem Heinz aus Allimania, fällt mir nur ein: Man Junge, Du mußt es ja nötig haben, wenn Du wirklich denkst, die virtuelle Welt dreht sich nur um Dich! Du bist einfach nur ’ne Lachnummer! By the way, ein Tip: Bevor Du wieder mal Leute beleidigst, schlag im BGH nach, bis wohin Du gehen darfst…
    Und zu Deinem Zeitgefühl: ein Tag geht von 0 bis 24 Uhr und nicht von 15 bis 18 Uhr. Kann sich natürlich im Rahmen Deiner Welt um einen Tag handeln…

    Valli, sehr gut gemacht!!!

    Machdirnix

    Antworten
  • April 24, 2007 um 2:44 pm
    Permalink

    So, jetzt hab ich mir nochmal die Seite von wow-szene und diesem angetan… Und jetzt aus meinen Lesezeichen gelöscht. Schade eigentlich.
    Der Egomane denkt wirklich, ohne ihn wär es nicht gegangen. :)) Eieiei, werde mal nachfragen, ob man diesen Lehrer nicht noch nachträglich aus der Doku löschen kann. Könnte dadurch vieleicht sogar noch gewinnen.
    Wie kommt der „Pädagoge“ eigentlich auf den schmalen Pfad, nur durch ihn, würden Sendungen stehen und fallen. Er ist einer unter vielen und daher nix besonderes. Naja, vielleicht doch, … 😉
    So, und jetzt ein Eis
    Machdirnix

    Antworten
  • April 26, 2007 um 5:18 pm
    Permalink

    So, jetzt hab ich mich doch entschlossen mich hier mal anzumelden um einen Kommentar zu hinterlassen ^^ Ich habe als Eclaire von den Holys schon einiges im gamona-Forum zu der Doku geschrieben, aber jetzt auch nochmal hier:

    Ich fand’s super. Ich konnte mich Freunden und Familie vor den Fernseher setzen, und ihnen endlich verständlich klar machen, warum ich jeden Abend mit für sie unsichtbaren Menschen rede.

    Die Doku war gut recherchiert und sehr gut aufgezogen. Teut hatte mich eigentlich gebeten ein paar Aufnahmen für die Doku zu machen, die er dann wohl Dir zugeschickt hätte – die liegen auch
    noch auf meinem Rechner, sogar im 16:9 Format (720p), aber ich hab vergessen sie zu brennen und abzuschicken *schäm* Dabei war da unser erster Naxxramas-Bosskill bei.

    Naja egal, das hätte es wohl eh nicht in die Doku geschafft und war viel zu verruckelt, mein armer Laptop ist fast dran zugrunde gegangen ^^.
    Die Doku ist genau richtig geworden, die Inhalte sind super. Ich fand’s toll mal zu sehen wie die GMs arbeiten, wie DJ Perplexer – pardon, Vaneck aussieht. Jim, Dini und Teut mal live und in Farbe zu sehen war auch super. Bei’m Exkurs in die Welt der „Droge World of Warcraft“ im Vergleich mit diversen psychedelischen Drogen konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Meinen Kollegen habe ich die Doku natürlich auch gezeigt, mit besonderem Vermerk auf Nandini’s „Eclaire macht schon Schaden“. Ich war im Fernsehen, juhu! Oder… äh… zumindest mein Name! Naja, nicht mein richtiger Name, aber mein Nick! Und bei Nefarius lauf ich unten rechts durch’s Bild! YAY! 😀

    Ok. Ich schweife schon wieder ab. Meine Kollegen waren jedenfalls auch sehr positiv überrascht, da alle einen erneuten Verriss wie in Frontal erwartet haben, zumal man sich als Spieler schon vorsorglich unter’m Tisch verkriecht, wenn in den Medien zur Zeit das Wort „Videospiel“ fällt.

    Und ich wiederhole hier nochmal meine Aussage aus dem Gamona-Thread: Da ärgert man sich doch tatsächlich mal nicht, das man GEZ-Gebühren bezahlt ^^

    Abschließens würde mich noch interessieren, was Du so vom „Stevinho“ denkst. Mich hat’s schon gewaltig aufgeregt, was der gute Mensch da so vom Stapel gelassen hat.

    Jedenfalls: Danke für die gute Arbeit, weiter so ^^

    Antworten
  • April 27, 2007 um 8:50 am
    Permalink

    @ Eclaire/Mendorian … da ist wohl doch einer meinem Tipp gefolgt. 😉 Ich habe mir auch vorgenommen, meinen Eltern mal zur Erklärung die Doku zu zeigen. Meine Kollegen hier haben sowieso schon aufgegeben… da kann ich nichts mehr erklären! 😉

    @ Machmirnix/Machdirnix 😉 ich kann Dir da bezüglich des Allimenia-Typs nur Recht geben. Aber solche Leute gibt es eben immer wieder. Jedenfalls kannte ich ihn und seine Hörspiele vorher noch nicht und habe die postings von ihm und vor allem über ihn einfach als nette Unterhaltung genutzt. Auf seiner website wollte ich nicht Member werden, um da etwas zu posten zu können ( ich wäre ja vermutlich eh schnell gebannt worden 🙂 )
    Wie siehts aus … wann verkaufst Du Deinen Heiler bei ebay ? 😉

    Traveller

    Antworten
  • April 27, 2007 um 9:02 am
    Permalink

    Danke für das Lob! Es ist einfach eine Menge Holz, was man zum Thema erzählen kann und wirklich schwierig, zwischen Verständlichkeit und Tiefe abzuwägen. Wenn die Mischung gut ankam, freut mich das natürlich.
    Zu der teilweise geführten Diskussion: Ich verstehe die Aufregung nicht. Wer über eine gewisse Medienkompetenz und Reflextionsfähigkeit verfügt, sollte sehen, was der Film wollte. Jeder, egal ob Wissenschaftler, Macher oder Spieler, ist absolut fair dargestellt worden. Das Hörspiel ist positiv besprochen worden und diente dazu, zu zeigen, dass viele Spieler nicht einfach stumpf spielen, sondern kreative Leistungen vollbringen. Wer das nicht sehen will, dem ist nicht zu helfen.

    Antworten
  • April 28, 2007 um 4:35 am
    Permalink

    Wie ich hier über einne Menge Umwege hergefunden habe, erinnert schon fast an eine epische Questreihe…
    Nunja, fast…
    Zunächst hab ich im heimischen taerar-Forum gelesen: wow-doku im 3sat.
    Klickklick und Stream anschaun: 3sat neues spezial.
    Da war doch was..!?
    Dann im Abspann war es mir wieder klar: Junge, du hast „ihre“ Kabel geschleppt…
    Ich bin begeistert von dem sehr gelungenem Portrait der grossen Gemeinde von mmo- und andere Spielern.
    Einzig von vaneck war ich etwas enttäuscht, was aber eher ihm zuzuschreiben ist ^^. Um so begeisterter hörte ich Matthias Horx und seinen Äusserungen zu und nahm Einblick in Blizzards GM-Büro
    Nun bin ich schon etwas verwundert, dass deine wow-Begeisterung doch einiges mehr ist, als: „Naja, ich spiel ein bisschen, aber nich soo viel.“ 😉

    gruss vom gc-kabelmann

    Antworten
  • Mai 1, 2007 um 6:55 pm
    Permalink

    Gratz, lieber „Kabelmann“, Du hast einen Elite-Quest abgeschlossen! 😉
    Vielleicht ja dieses Jahr wieder in Leipzig? Wir sind jedenfalls sicher wieder dabei.

    Antworten
  • Mai 5, 2007 um 4:58 pm
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Doku. Habe selten so was Objektives zu WoW gesehn.
    Hätte da nur eine Frage: Kann man sich die Doku irgendwo herunterladen ? Im moment ist sie ja bei 3sat als stream zu sehn, aber irgendwann wohl nicht mehr. Wenn ich sie in einem halben Jahr einem Bekannten zeigen wollte, wäre sie sich er nicht mehr da.
    Kann man sich den Film als FIle irgendwo bei 3sat herunterladen ?

    Schönen Gruss

    Thoron

    Antworten
  • Mai 6, 2007 um 10:42 am
    Permalink

    Hallo Thoron, leider kann man bei 3sat, bzw. der ZDF Mediathek grundsätzlich nichts downloaden. Das hat urheberrechtliche Gründe, schließlich sind wir öffentlich-rechtlich. Ja, ich weiß, Zauberwort Podcast! Sowas neumodisches dauert beim guten alten Rundfunk eine Weile. Wir hoffen zum einen, im Sommer endlich die Sendung auch als Podcast anbieten zu können, zum anderen wird die Doku wohl im Juli oder August nochmal wiederholt werden. Nach Stand der Dinge kann ich also nur empfehlen, es dann aufzunehmen. Den genauen Termin für die WH gebe ich gerne hier durch, wenn das fix ist.

    Antworten
  • Mai 6, 2007 um 3:45 pm
    Permalink

    Hi Valentina,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Hatte mir sowas schon gedacht 😉
    Wenn Du den Termin für die nächste Ausstrahlung einfach hier posten könntest, wär das super.

    Ich nehm es dann einfach mit dem Receiver auf und brenn mir eine DVD davon. Ist zwar etwas umständlich, aber der Beitrag ist es auf jeden fall wert 😉

    Viele Grüsse

    Thoron

    Antworten

Und jetzt ihr!