Solche Termine sind natürlich das Salz in der Suppe: Tony Hawk auf Promo-Tour für sein neues Spiel „Ride“. Vor allem, weil Mr. Hawk ein ausgesprochen angenehmer und geduldiger Zeitgenosse ist. Den Bericht seht ihr am kommenden Sonntag bei neues. Hier schon mal ein paar Einblicke in meine Skate-Versuche.

Ich habe sichtlich Spaß, der Meister guckt etwas skeptisch:

Skaten mit Tony_1

Snowboarden habe ich auf einem Race-Board gelernt. Das hängt mir immer noch nach. Der vordere Fuß ist viel zu steil auf dem Board:

Skaten mit Tony_5

Tony korrigiert, Vorderfuß bitte etwas entenmäßiger eindrehen:

Skaten mit Tony_6

Immerhin bin ich nicht hingefallen, weder auf dem Bildschirm, noch auf den Suite-Teppich.
Skaten mit Tony_3

In dem Ding stecken sozusagen zwei iPhones. Heißt, zwei Beschleunigungssensoren. Jede Bewegung wird in einen Trick übersetzt. Mehrere Infrarot-Sensoren reagieren auf Hände (Grabs) buw. Füße (Push zum anschieben).

Skaten mit Tony_10

Zum Glück ist ein Board plus Spiel (Kostenpunkt übrigens 110 Euro) bereits in der Redaktion eingetrudelt, für einen ausführlicheren Test. Da werde ich mir wohl mal ein wenig Arbeit mit nach Hause nehmen…

Das komplette Interview mit Tony Hawk findet sich übrigens auf dem neues-Weblog.

Related Posts

Skaten mit Tony Hawk

Ein Gedanke zu „Skaten mit Tony Hawk

  • November 28, 2009 um 2:17 am
    Permalink

    He WOW. Der Typ ist doch ne richtige Legende, oder?

    Antworten

Und jetzt ihr!