Würdet ihr euch hier bewerben?

· 6 Tage die Woche, Freitags frei, Arbeitszeiten jew. 18:30 – 0:00 Uhr, Samstags 15 bis 20 Uhr
· außerhalb der regulären Arbeitszeiten sind Arbeitsmittel zu erwerben, die auch mit den Mitarbeitern geteilt werden müssen
· alles, was nicht unmittelbar mit der eigentlichen Aufgabe zu tun hat, ist außerhalb der Arbeitszeiten zu erledigen: Fortbildungen, Schreibkram, Telefonate, Büro aufräumen, etc

Wahrscheinlich nicht. Aber hier vielleicht:

· du solltest in der Regel 6x die Woche von (So – Do) von 18:30Uhr bis 0:00Uhr und Samstag von 15:00Uhr bis 20:00Uhr (manchmal auch etwas länger) Zeit zum raiden haben. Freitags ist raidfrei.
· darüber hinaus ausreichend Zeit zum Buffmats farmen (massig Attackpower-Flasks, 20 Agi food)
· Zeit für eventuelle Resibeschaffungen + Heroicmarken + Vorquests (alles ausserhalb der Raidzeiten)

Als ich das in einem Forum las, habe ich doch mal kurz nach Luft geschnappt. Klar, ich sehe bei vielen spielenden Freunden, die in Raidteams sind, das die schon sauviel Zeit aufbringen müssen. Kumpel Ernie beispielsweise, mit seinem Twink in meiner Gilde, mit seinem Main Voodoovince in einem Raidteam. Der stöhnt ab und an schon mal über 4 Tage Raid. Bei Existenz eines regulären 5-Tage-Jobs plus Freundin und weiterem Freundeskreis schon eine Menge Holz. 6 Tage (in Zahlen: 6) Beschäftigung, wäre bei einem Job an der Grenze zur Ausbeutung. Da das natürlich freiwillig passiert, ist das nicht der Fall. Aber sehr viel abseits vom Spiel kann eigentlich niemand machen, der obige Anforderungen erfüllt.

Zur Erklärung: Eine erfolgreiche und bekannte Raidgruppe/Gilde sucht einen Schurken. Die Leute sind, abgesehen von grundsätzlichem Können, vermutlich wegen obigen Pensums erfolgreich und bekannt. Was wiederum bedeutet, das wir auf alle Fälle in Bedeutungslosigkeit und Mittelmaß versauern werden.

Klar, wir sind ja auch nur acht Leute mit jew. 2-3 Charakteren, die sich fast alle auch im wahren Leben kennen. Wenn zwei Leute gleichzeitig online sind, kann man mit „Hallo Gilde“ schon ordentlich was abdecken. Wir absolvieren regelmäßig kuschlige 5er-Instanzen auf Normalmaß, meist mit mindestens 3 Gildenmitgliedern. Im TS fallen daher meist die richtigen Namen, statt der Char-Namen. Offensiv geworben für unsere Gilde haben wir eigentlich nie. Erstens aus Angst, zufällig einen Wahnsinnigen aufzunehmen. Zweitens aus Angst, das gar niemand will. Die theoretischen Aufnahmekriterien sind jedenfall keine unüberwindlichen Hürden:

· soviel Zeit, wie ihr übrig habt und Lust zu spielen
· ihr wisst, was ein Wipe ist
· ihr könnt einen Spiel-Abend via TS mit witzigen Bonmots bereichern
· ihr seid Augsburger-Puppenkisten-sozialisiert oder wisst wenigstens, wer die Opodeldoks sind
· ihr kennt ein Gildenmitglied persönlich, das obige Punkte beglaubigen kann
· Gnome werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt

Wer also auf Perenolde spielt, schreibt eine aussagekräftige, eloquente, witzige Mail an die Chefin Nusspli: nusspli(at)email.de. Wir beraten das dann und denken sehr, sehr lange darüber nach, denn eine solche Entscheidung muss gut überlegt sein 😉

Nusspli, Gilden-Cheffin

Der Tag leuchtet schon!

Related Posts

Stellenauschreibung für WoWholics…
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Stellenauschreibung für WoWholics…

Und jetzt ihr!