Voodoo Vince Remastered (Bild: Beep Games)
Voodoo Vince Remastered (Bild: Beep Games)

Hurt yourself!

Ohne ihn hätte es in World of Warcraft niemals einen Druiden namens Voodoovince gegeben, aber das führt jetzt zu weit. Was ich eigentlich nur kurz vermelden wollte: Voodoo Vince kommt zurück! Fuck, ist das schon 13 Jahre her?! Ja, ist es: 2003 veröffentlichte Microsoft Voodoovince für die erste Generation der XBox.

Vermutlich muss man das Spiel von damals einen Geheimtipp nennen. Ich meine mich jedenfalls zu erinnern, dass es zwar recht gut besprochen, aber nicht unbedingt ein kommerzieller Riesenhit war. Zu Unrecht, ich, und nicht nur ich, habe das Spiel geliebt. Ein schräger Charakter und eine sehr witzige Spielidee: Das man als Voodoo-Puppe sich selbst ordentlich pieken muss, um die Feinde zu erwischen, ist klar, nech? Ich habe Tränen gelacht – und geflucht, denn es gab durchaus knifflige Passagen.

Jetzt kommt Voodoovince zurück – auf die XBox One und Windows:

 

Nadelkissen Remastered

 

Es dauert noch ein ganz kleines bisschen: Anfang 2017 kommt das Spiel für XBox One & Windows. Auf Steam beginnt heute die Greenlight-Phase und wenn Vince genug Stimmen bekommt, dann!

Hinter dem Spiel steht damals wie heute das Indie-Studio Beep Games. Vince‘-Erschaffer Clayton Kauzlaric hängt offenbar an seiner Figur:

„I’m super excited to bring Voodoo Vince back. Backward compatibility was never possible due to the nature of our game engine, but the ID@Xbox program got me thinking about publishing an HD remastered version independently, with much of the game rewritten from the ground up to run on newer hardware. The folks at Microsoft have been amazingly supportive of the idea.“
Quelle: Beep Games

What? Voodoo Vince Für Newbies

Screenshot Voodoo Vince Remastered (Bild: Beep games)
Screenshot Voodoo Vince Remastered (Bild: Beep Games)

Voodoo Vince‘ Hüterin, Madame Charmaine, ist entführt worden. Als Spieler müsste ihr sie in  Gestalt von Voodoo Vince retten. Die wilde Jagd nach Madam führt durch Sümpfe, verhexte Friedhöfe und das exzentrische französische Quartier von New Orleans. Dafür hat Vince mehr als 30 anständige Voodoo-Attacken drauf: Vince wird dabei wie erwähnt selbst ordentlich malträtiert, aber seine Feinde fühlen den Schmerz, harr!

Natürlich gibt’s in der aufpolierten Version dann auch die XBox Live-typischen Achievements. Dazu feine Musik vom Komponisten des Original-Soundtracks, Steve Kirk.

Welcome back, Voodoo Vince!
Markiert in:             

Und jetzt ihr!