…spielt man natürlich erst recht WoW. Wenn man IM Spiel nix zu tun hat, macht man Verschiedenes. Ich zum Beispiel finde immer etwas. Manchmal endet das auch so:

Aua...

Also das war so: Mitspieler Ernie sagt, Mobilität sei wichtig. Das ist nachvollziehbar und da alle meine Lieblings-Mitspieler in Instanzen beschäftigt sind, nutze ich die Gelegenheit zur Entdeckung und zum Flugpunkte sammeln. Dabei lässt sich ja unter Umständen auch der ein oder andere Quest erledigen. Beispielsweise der, wo man Murloc-König Mrgl-Mrgl eine Muschel mit magischem Dampf gefüllt bringen muss. Der magische Dampf soll Verbrüher entnommen werden, seines Zeichens Elementar des Zorn von Wasser und Luft. Angeblich geht es dabei um Wissen, vielleicht will Mrgl-Mrgl aber auch nur eine Art Spezial-Dampfkochtopf erstellen. Egal, es liegt grade auf dem Weg, gibt EP und außerdem habe ich diesen praktischen Wasserelementar gerade frisch geskillt. Soll sich ruhig mal nützlich machen, der Kerl.
Getreu dem Motto, viel hilft viel, stelle ich den Wasserkopp auf agressiv und stürze mich in die Schlacht gegen Verbrüher. Wasserelementar ist weisungsgemäß aggressiv, dummerweise aber nicht strategisch geschult. Er bricht einfach wahllos Schlägereien vom Zaun, bloß leider nicht mit Verbrüher. Mit dem Erfolg, dass sich eine Handvoll Murlocs, diverse Orcas UND Verbrüher gleichzeitig mit mir und Wasserelementar (ich werde ihn Wasserrohrbruch nennen) hauen wollen. Mein durchgedrehter Wasserknallkopp löst sich flott in Wasser auf und ich hänge kopfüber im Meer. Sowas nennt man wohl, mit einer Strategie baden gehen. Ich bin übrigens für das Schicksal des ebenfalls kopfüber im Meer treibenden Orcas (rechts hinten im Bild) nicht verantwortlich. Das war jemand anderes.

Wenn man sonst nichts zu tun hat, kann man aber auch den Kollegen im TS zuhören. Und manchmal ganz froh sein, nicht dabei zu sein. Gestern beispielsweise fallen Druide Voodoovince, der unerschrockene Schurke Evs, Paladin Tairanos mit den Ausmaßen eines dreitürigen Kleiderschranks, unser(e) Priester(in) Artima und Don, von dem ich nicht mitbekam, welche Klasse er spielt, in verschiedenen Instanzen ein. Besonders Don kann im TS durch verbales Dauerfeuer von sich behaupten, die Moral der Truppe hochzuhalten. Evs ist nämlich Profi und leitet so auch seine Truppe durch Instanzen. Da bekommt man schon mal einen verbalen Einlauf, für verspätete Heilung, den falschen Zauber am richtigen Gegner oder ähnliche todesstrafenwürdige Vergehen. Ich kenne bekanntlich keine Niederlagen, sondern lediglich Erfahrungen, die ich dankenswerterweise sammeln darf. Entsprechend finde ich es nicht allzu dramatisch, wenn ich mal sorglos draufloszaubere – und im entscheidenden Moment kein Mana mehr habe. In Evs Spezial-Kommando kommt so etwas, nun ja, nicht so gut an…
Von daher finde ich es ganz nett, vor mich hin zu questen und nur zuzuhören. Als Don allerdings Like a Virgin trällert, kommen mir leise Zweifel. Das lässt er aber auch schnell sein, weil er ziemlich wüst beschimpft wird. Zum Glück ist Dons Repertoire relativ breit und hält im Allgemeinen die Laune oben. Evs gibt in den Gesangspausen abwechselnd mit Tairanos die strategischen Anweisungen. Vielleicht hätte ich mir die mal merken sollen, damit ich das nächste Mal nicht auf den Deckel bekomme. Aber da Nusspli allgemein nicht die schnellste Level-Queen ist, dürfte das eh ein Weilchen dauern. Die Herrschaften sind natürlich bereits Achtzig, während unsereins sich gerade auf 74 gekämpft hat.
Naja, auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Der Weg ist das Ziel!

WoW-Diary 61: Wenn man mal nix zu tun hat
Markiert in:

3 Gedanken zu „WoW-Diary 61: Wenn man mal nix zu tun hat

  • Dezember 14, 2008 um 6:25 pm
    Permalink

    Schön geschrieben 🙂

    Im Hexer-Alltag ist es übrigens nicht viel anders. Mittlerweile laufen die Dämonen als passive Leibwache mit, die bei Bedarf losgehetzt werden. Das einzige Problem ist jetzt nur noch, dass sie, einmal losgelassen, nicht mehr aufhören wollen zu spielen – selbst, wenn man selber schon lange beschlossen hat, zu gehen.

    Antworten
  • Dezember 17, 2008 um 8:23 pm
    Permalink

    sehr schön geschrieben,
    aber…
    du hast die össiii beilagen von mir und don nich mit
    eingebracht 🙂
    mhhh und naja schön wärs wenn meine palablechdose schon 80 wäre 🙁

    Antworten
  • Dezember 17, 2008 um 11:59 pm
    Permalink

    @Begleiter: Ich halte ihn inzwischen an etwas kürzerer Leine, damit der Wasserelementar nicht wieder einen Wasserschaden verursacht 😉

    @Tairanos: Stimmt, es fehlte natürlich die Erwähnung des regionalen Flairs, das Du und Don beigesteuert haben. Ich habe einmal in einer Instanz gesungen und bin dafür rüde angeraunzt worden, vom Chef-Taktiker. Daher war ich erstaunt, dass Don damit durchkommt 😉

    Antworten

Und jetzt ihr!