Wer die letzten Tagebuch-Einträge verfolgt hat, dem ist möglicherweise aufgefallen, dass meine Nahkämpfer ein wiederkehrendes Problem haben. Sowohl Schurkin Schlompf, als auch Kriegerin Valli überleben zwei Bosse nur ganz selten: Den Verschlinger der Seelen (den man gerne auch in Verschlinger von Valli umtaufen könnte) und Ingvar der Brandschatzer. Für beide habe ich mir extra ein Helferlein zugelegt, mit dem schönen Namen „Deadly Boss Mod“.

Damit verhält es sich aber so: Nicht immer sind die Meldungen klar und eindeutig. Ihr kennt doch sicher diese Warnschilder an Zäunen, die vor bissigen Hunden warnen. Besonders lustige Zeitgenossen geben auf dem Schild den Hinweis, man möge sich bei Erscheinen des Hundes flach auf den Boden legen und auf Hilfe warten. Käme keine, wird hämisch viel Glück gewünscht.
Wenn manche Anweisung von Deadly Boss Mod so lauten würde, wüsste ich immerhin, was zu tun ist. Flach hinlegen und auf Glück hoffen. Viele Anweisungen des an sich nützlichen Addons sind eher nichtssagend – und sind damit gewissermaßen tödlich. Meine Mitspieler geben sich zwar alle Mühe, mir da weiterzuhelfen („jetzt schnell wegrennen… oh.“ Aber auch die sind sich nicht immer sicher, was es nun gerade mit „wankendem Brüllen“ oder „dunklem Zerkrachen“ auf sich hat. Wie auch? Sowohl grammatikalisch und inhaltlich ist die Beschreibung ein Haufen Mist. Hat sich Ingvar die Stimmbänder gezerrt? Gibt es auch helles Zerkrachen? Man weiss es nicht, es lässt sich lediglich vermuten, dass irgendein Entwickler zuviel Met aus Ochsenhörnern gepichelt hat.

Meist hat Schlompf das Vergnügen mit Ingvar, da sie aufgrund ihres 71er Levels (und ihres Flohmarkt-Outfits) nicht so viel Auswahl hat. Kürzlich war es wieder soweit und Schlompf stürzte sich in den Kampf auf der Plattform von Burg Utgarde. Vorsichtshalber habe ich die Hinweise von Deadly Boss Mod ignoriert und bin einfach bei allem, was Ingvar versucht hat, weggerannt. „Hey, Du hast überlebt“! ruft einer meiner Mitspieler mit verhaltener Begeisterung. Verhalten deshalb, weil ich vor lauter Rennerei praktisch nicht mitgekämpft habe. Es könnte höchstens sein, dass ich Ingvar im Vorbeirennen mal mit der Dolchspitze gestreift habe.

Ingvar heisst übrigens auch der Gründer von Ikea – es ist allerdings nicht zu vermuten, dass man ihm damit ein Denkmal setzen wollte. Es ist ein im schwedischen und dänischen recht häufiger Vorname und die Welt von Nordend ja nun offensichtlich nordisch inspiriert.

Valli bleibt derzeit das Schicksal vorbehalten, jedes zweite Mal am Verschlinger der Seelen zu scheitern. Auch hier gibt Deadly Boss Mod nämlich nur blumige Beschreibungen wieder. „Verschlinger der Seelen wirkt ‚Gespiegelte Seele‘ kann alles und nichts bedeuten. Und der farbige Strahl, der von dem Kerlchen ausgeht und das anzeigt, geht bei mir irgendwie im Getümmel unter. Hinter dem Boss stehen ist bei einem Boss mit zwei Gesichtern auch nicht so eindeutig und außerdem hält der Depp einfach nicht still. Auch hier überlebe ich eher zufällig, durch hektisches Hin- und Her-Gerenne. Wenn um die Beute gewürfelt wird, befindet sich Valli meist flach auf dem Boden. Nusspli, die Magierin hat bei Seelen-Fred meist auch wenig Glück. Aber das nennt man wenigstens Gnomenopfer…

WoW-Diary, Teil 82: Der Tod steht mir gut
Markiert in:     

Ein Gedanke zu „WoW-Diary, Teil 82: Der Tod steht mir gut

Und jetzt ihr!