Die weltweit größte Tierrechtsorganisation Peta ruft WoW-Spieler zu einem spielerisch-kreativem Kampf gegen die kanadischen Pläne auf, demnächst wieder die Jagd auf Robbenbabys zu eröffnen. Am 11. April könnt ihr euch auf dem US-Realm „Whisperwind“ einloggen, auf dem Weg zum Howling Fjord machen und dort gegen eine Bande hordische Robbenbaby-Killer anzutreten.

Mehr zu den politischen Hintergründen in Kanada kann man hier nachlesen.

Inwieweit Blizzard die Aktion unterstützt, geht aus dem Aufruf nicht hervor. Vielleicht startet der deutsche BUND demnächst eine Aktion zur Rettung seltener Worgs? Spaß beiseite, ich halte das für eine clevere Aktion zum Nachdenken. Allerdings wäre eine gemeinsame Allianz-Horde-Aktion vielleicht globaler gewesen. Außerdem gibt es bestimmt auch sehr nette, symphatische und engagierte Untote. Und Orks. Und so…

Related Posts

WoW-Spieler gegen Robenschlachten
Markiert in:

Und jetzt ihr!