Nintendo ist zwar nicht auf der Gamescom, aber Publisher, die Spiele für die Wii U entwickeln. Dank Ubisoft kommt die WiiU nicht ohne Zombies auf den Markt. Denn eine neue Konsole ohne Zombies ist wie… Kreppel ohne Marmeladenfüllung. Geht gar nicht. Die „Geschichte“: Die Engländer sind nicht nur mit einer schrecklichen Frühstückstradition gestraft oder mit Marmite, sondern baldigst auch mit Zombies. Zitat aus Ubisofts Beschreibung:

Wir schreiben das Jahr 2012 und die letzte Stunde der Menschheit hat geschlagen, genau wie vorhergesagt. Bereits zum zweiten Mal hat eine große Epidemie London in einen Nebel des Todes gehüllt.
Big Ben schlägt ein letztes Mal, während tausende Unvorbereitete sterben oder von einer Seuche infiziert werden, die schlimmer ist als der Tod selbst … Doch der Spieler atmet noch, wobei die Betonung auf ‚noch‘ liegt! Wie lange wird er im Labyrinth der Londoner Straßen und U-Bahn-Schächte überleben? Abgeschieden von der Außenwelt, umgeben von Infizierten. Entstellt von der Krankheit streifen die grauenerregenden Überreste der Menschheit durch die Straßen und warten auf ihre Beute (Quelle: Ubisoft)

Oh Goooott!

Also gut, eine Geschichte mit Substanz sollte man nicht erwarten. Dafür gibts aber einige interessante Ideen, wie das Respawn-System. Stirbt der Spieler, erwacht er in der Rolle eines völlig anderen Überlebenden, allerdings in derselben Situation. Um sein altes Überlebens-Kit wieder zu bekommen, muss sich der Spieler seinem Alter Ego stellen, das nun ein Zombie ist. Halleluja! Das Überlebens-Kit ist der Tablet-Controller: Hier befinden sich die erworbene Werkzeuge, Ausrüstung, Medipacks, Karten und mehr.

Das Release-Datum wird derzeit nur mit 2012 angegeben. Falls euch langweilig ist, empfehle ich derweil ein bisschen englische Zombie-Apokalypse auf dem Smartphone…

Related Posts

„Zwei Bildschirme, doppelte Angst“: Zombies auf der Wii U
Markiert in:         

Und jetzt ihr!