Ray, Alien-Fänger
Ray, Alien-Fänger

Zombies sind das eine große Ding. Das andere: Aliens. In der losen Reihe der hier vorgestellten iOS-Zeittotschläger ist diesmal Catcha Catcha Aliens! im Angebot. Apropos: Kostet derzeit 89 Cent, also im Angebot.
Wer Temple Run kennt, kennt das Prinzip: Rennen, springen, kurven, PowerUps einsammeln. Man rast automatisch, muss aber schwer die Augen offenhalten, um rechtzeitig abzubiegen, zu springen oder unter einem Hindernis durchzurutschen.

Die „Story“: Als Angestellter des interplanetarischen Aufräumdienstes unter Führung von Zubzub – dem UK-Schauspieler Stephen Fry die Stimme leiht. Ihn kennt man unter anderem auch als Stimme des Butlers in Fable 3. Außerdem gibt es noch den Roboter S.H.I.P – gesprochen vom englischen TV-Host Jonathan Ross.
Ihr selbst habt mit Fingerspitzengefühl für Sauberkeit zu sorgen. Heißt, die haufenweise herumrennenden Aliens einzukassieren. Dafür rast ihr mit einem Netz bewaffnet hinter bunten Spinnen her. Spinnen? Nun, es sind außerirdische Spinnen. Bloß nicht irritieren lassen. Es gibt einen ganze Haufen Planeten voll von sinistren Aliens, hübschen Umgebungen und Hindernissen, die euch zum Verhängnis werden können. Einmal gegen ein Spinnennetz geprallt, einen Baumstumpf übersehen oder die Rübe nicht eingezogen: Schluss, aus Ende. Ist gut für den Blutdruck. Ladies and Gents: jump, duck and swerve!

Das Terrain ist der größte Gegner und die verschiedenen Planeten halten verschiedenerlei Überschungen bereit: Sümpfe, Eis, Kristallhöhlen, vulkanische Landschaften und Wüsten.

In Gestalt von Ray oder Maria geht es darum, ein Minimum an Aliens zu schnappen, um das Level zu schaffen. Es gibt immer noch drei Extra-Ziele für die (wer hat das eigentlich angefangen?) obligatorischen drei Sterne. Das sind witzige Mini-Aufgaben, wie beispielsweise das iPhone für 10 Sekunden auf den Kopf stellen, nur blaue Spinnen fangen, 5 Mal links abbiegen oder 10 mal in 20 Sekunden zu springen. Das ganze wird mit kurzen, witzigen Texten begleitet. Sowohl diese Mini-Aufgaben als auch andere Kommentare sind ironisch und augenzwinkernd getetxtet und vertont. Original-Stimmen for the win! Überhaupt sind Sounds, Stimmen und Musik mit viel Liebe zum Detail gemacht. Nicht unbedingt immer selbstverständlich für ein iOS-Spiel.Mit PowerUps kann man alles direkt vor einem auf einmal schnappen oder einfrieren. Man kann auch einigen Schnickschnack und Nützliches (ein Leben mehr) im Shop kaufen, gegen Spielgeld. Spielgeld gibts für jedes geschnappte Alien, jeden der drei möglichen Sterne und jedes geschaffte Level. Damit kann man gut klarkommen und taktisch klug kaufen. Wer mehr will kann inApp-Käufe tätigen. Das muss aber nicht sein, ist also fair.

Das ganze ist sauschnell, tricky, macht mich wahnsinnig, ich muss es aber immer wieder probieren. Kann man empfehlen! Mehr Info und How to play hier.

Aliiiiens!
Markiert in:             

Und jetzt ihr!