Die Gamescom-Macher haben sich ebenfalls eingeschaltet, hier ihre aktuelle Reaktion:

Update: 1. Landesmedienanstalt wird Beitrag offiziell prüfen – Kritik der gamescommunity wurde erhört 2. Redakteur hat sich auf FB-Page entschuldigt 3. RTL hat sich auf Startseite entschuldigt – Entschuldigung im TV bleibt abzuwarten 4. Wir verteidigen unsere Community weiterhin gegen unberechtigte Kritik, dulden aber keine Aufrufe zu Flashmobs und sonstigen fragwürdigen Aktionismus gegen Personen oder Institutionen. Lasst uns auch hier ein positives Zeichen setzen….Celebrate the games!

Darum gings: RTL hatte in der Sendung Explosiv einen Beitrag gebracht, der wohl witzig gemeint war und – höflich ausgedrückt – völlig in die Hose ging.

Das Internet lief daraufhin über vor wutschäumenden Spielern – verständlicherweise. Giga.de hat eine Videoantwort und die Gameswelt einen sehr guten Kommentar verfasst, wie ich finde.

Ich dachte erst, man sollte diesen Quatsch Bericht gepflegt ignorieren. Inzwischen denke ich: Ihr hattet recht. Ich halte es zwar mit der Gaemscom, dass man nicht Feuer mit Feuer bekämpfen sollte. Sprich: Drohungen und weitere wüste Beleidigungen sind panne und helfen nicht weiter. Aber der wütende Protest hat etwas erreicht – siehe Post der Gamescom-Veranstalter.

Update: Hier noch eine Zusammenfassung auf der Medienseite Turi2.

Aufreger der Woche: RTL vs. Spieler
Markiert in:    

Und jetzt ihr!