Schulden…

Originally uploaded by goliat_von_gestern.

Olnigg findet, sie seien das Krebsgeschwür der MMOs: Die Goldkäufer. Puh, nochmal davon gekommen, ich habs nur bei einem Mitspieler geliehen und ehrlich zurückgezahlt. Siehe Schulden-Zettel…
Aber mal im Ernst, ich hatte durchaus schon mit dem Gedanken gespielt, beim ersten Charakter. Wenn man nicht zig Level 60 (oder inzwischen 70er) Charaktere hat, ist ab Level 40 das Mount meist in weiter Ferne.


Und das ist wirklich sehr nervig. Ich finde sowieso, dass es fairer wäre, die Leute ab der Hälfte der erreichbaren Level reiten zu lassen. Was ist daran Spielspaß und Herausforderung, mehr Kilometer zu machen, den Finger auf der W-Taste zu halten, sich im Schnecktempo voranzuarbeiten und ab und an Bäumen auszuweichen?
Die Goldanbieter sind im Übrigen die wahre Pest. Inzwischen kann man ja die Spam-Briefe, die mir Goldkäufe anbieten, zwar melden, natürlich bekomme ich aber seitdem keine mehr.

Olnigg findet:

Wieso sind Goldkäufer an allem Schuld? Wer Gold verkauft ist doch viel schuldiger!
Kein Angebot ohne Nachfrage. Würde sich das Verkaufen von Items und Gold nicht lohnen, dann würden die Goldverkäufer ihr Glück sicherlich an anderer Stelle versuchen. (Schmuggler, Menschenhändler, Spielentwickler, usw.)
Da sich aber träge Menschen wie du einbilden, auch im Spiel ihren umfangreichen Arsch nicht anstrengen zu müssen, finden die Goldhändler einen hungrigen Absatzmarkt vor.

Übertreibung verdeutlicht: Da ist was dran. Ich finde Powerlevelling an sich aber noch schäbiger. Ich fände es zwar auch schön, endlich auch meine Magierin in die Scherbenwelt schicken zu können, aber es würde sich nicht gut anfühlen, wenn ich dabei schummeln würde. Das hört sich vielleicht pathetisch an, aber ganz ehrlich: Es ist nicht das gleiche, wie selbst geschafft.

Eine spiel-eigene Bank, die diesen Namen auch verdient, wäre gar nicht schlecht. Dann wäre ich zwar wahrscheinlich Don Dispo, aber wat solls. Lieber ehrlich in den Miesen, als unehrlich beim Goldhai gekauft. Ich könnte zwar natürlich der guten Nusspli (Level 45-Mage) jede Menge Kröten von Valli (Level 69-Kriegerin) rüberschieben. Aber irgendwie mag ich das nicht. Das ist Vallis Geld! Soll die Gnomin gefälligst Wasser und Brot in IF verkaufen und selbst Geld verdienen. Das ist alles meins, äh Vallis!

Schulden…
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Schulden…

  • Mai 28, 2007 um 4:41 pm
    Permalink

    ………das mit den Goldkäufern und Powerlevlern ist tatsächlich so eine Art Krebs, da hat olnigg schon recht. Damit wird das ganze Wirtschaftssystem verzerrt.

    Ich geb ja zu dass ich damals als ich mit meinem ersten Char gerade mal lvl 18 war total von den Socken war, als mir ein Gilden-Mitglied mal eben 50 G geschenkt hat. Dieses Startkapital hab ich dann vermehrt und auf diesem Server waren Geldsorgen seitdem ein Fremdwort für mich.

    Das böse Erwachen kam dann als ich auf einem anderen Server einen neuen Char angefangen hab. Da wurde mir schnell klar, dass ohne Moos nicht viel los ist in WoW. Ich weiss nicht, wie ich ihm zu seinem lvl 40 ein Pferdchen kaufen soll (bzw. einen Wolf, Hordler haben keine Pferde ;). Aber das werde ich schon irgendwie erwirtschaften, denk ich mal. Goldkaufen wäre für mich dabei das allerletzte überhaupt.

    LG

    Thoron

    Antworten

Und jetzt ihr!