Will Wright bei Maxis

Auf dem Bild oben schaut Will einem seiner Mitarbeiter bei der Arbeit an Spore über die Schulter. Das dürfte demnächst nicht mehr passieren. Sims-Erfinder Will Wright verlässt sein Studio Maxis bzw. EA. Stattdessen will er sich neuen Projekten bei seinem 2001 gegründeten „Stupid Fun Club“ widmen. Stupid Fun Club ist eine Art Think Tank – auf deren Website findet man unter „About“ die Bezeichnung „Entertainment Developement Studio“. Was da entwickelt wird, kann ein Videospiel, eine Online-Umgebung oder einfach ein Medium sein, das Geschichten erzählt. EA ist im Übrigen am Stupid Fun Club beteiligt, scheint also auf gute Ideen und realistische Projekte zu setzen.

Game Daily sagte Will, derzeit bewege sich die Spiele-Branche in Richtung einer Ära revolutionären Umbruchs. Mit Stupid Fun Club will er neue Möglichkeiten ausprobieren, auf allen Plattformen. Alles ein wenig nebulös – man darf gespannt sein, was dabei heraus kommt. Maxis wird weiter arbeiten, auch ohne Will, so Maxis Vice President Lucy Bradshaw.

Will Wright verlässt EA
Markiert in:

Und jetzt ihr!